Posts Tagged ‘leipzig’

h1

Veganes von der Vleischerei

März 23, 2012

Die Vleischerei ist ein veganes Bistro in Leipzig (Stadtteil Plagwitz), das ich im Zuge meiner Buchmesse-Aktivitäten besucht habe. Ich ernähre mich selbst zwar nicht vegan, bin aber zumindest Vegetarierin. Da freut es einen natürlich besonders, mal etwas Fleischähnliches zu bekommen, das frei von tierischen Produkten ist. Auf der Speisekarte der Vleischerei stehen nämlich Vöner, Bürger, Gyros, Currywürst, Thüringer und Steäk (ja, die sind da wirklich so geschrieben). Ich denke, dass angesichts dieser Angebote auch Nicht-Vegetarier auf ihre Kosten kommen sollten. Naschereien wie vegane Gummiteddys und Smarties werden ebenfalls angeboten. Lustig sind auch die krummen Öffnungszeiten. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, wenn man gerade in der Gegend ist.

h1

Leipziger Buchmesse 2012

März 20, 2012

Ich war dieses Jahr das erste mal auf der Leipziger Buchmesse.
Für diejenigen, die sich darunter nicht so viel vorstellen können: Nun, was tut man so auf einer Buchmesse? Verlage, Zeitschriften oder Vereine haben dort Stände, man kann an Lesungen teilnehmen oder Autoren treffen. Es ist möglich, in ausliegenden Büchern zu stöbern.

Ich war nur einen Tag auf der Messe und habe es nur in drei der fünf Hallen geschafft, auf die die Messe verteilt war. Natürlich habe ich es nicht geschafft, alles zu sehen, was ich mir vorgenommen hatte. Wobei diese „Planung“ recht spontan stattfand, nämlich direkt auf den dort aushängenden Karten. Nächstes Jahr werde ich mir auf jeden Fall vorher ein paar Stände raussuchen, die ich auf jeden Fall besuchen möchte (und eine Karte besorgen).

Hauptsächlich war ich in dem Bereich, in dem man alles zu Comics, Rollenspiel und Fantasy finden konnte. Dort waren unter anderem ein Go-Bereich, ein Anime-Kino und diverse Merchansising-Stände. Bei Spiele-Verlagen wie Pegasus Spiele (von ihnen ist beispielsweise Munchkin) konnte man Neuerscheinungen gleich ausprobieren.

Besonders erstaunt hat mich die große Menge an Cosplayern. Es waren nicht nur viele Charaktere aus in Deutschland bekannten Anime und Manga vertreten, sondern auch aus eher unbekannten Serien, die zum Teil nie in Europa erschienen sind. Dazu zählen zum Beispiel No. 6, Higurashi no Naku Koro ni, Mahou Shoujo Madoka Magica und Steins;Gate. Es gab aber auch Cosplayer zu Filmen, Fernsehserien und sogar Musicals.